Diagnostik und Behandlung von Internetnutzungsstörungen – 09.10.2024 – Präsenz

Der Begriff der Internetnutzungsstörung ist kein einheitliches Phänomen, sondern umfasst vielfältige Nutzungsformen, wie z.B. Computerspiele, soziale Netzwerke, Streaming, Online-Pornographie, Informationsportale. Mit der Aufnahme in die ICD-11 hat die suchtartige Nutzung von Computerspielen als neues Störungsbild Eingang in die Gesundheitsversorgung gefunden. Auch andere Formen internetsüchtigen Verhaltens lassen sich nun, zumindest indirekt, als Diagnosen verschlüsseln.

In diesem Seminar werden Grundlagen der Diagnostik, der Aufbau einer therapeutischen Beziehung sowie verschiedene psychotherapeutische Interventionen (Verhaltenstherapie, Schematherapie, Selbstmitgefühl, ACT), die sich in der Behandlung von Internetnutzungsstörungen bewährt haben, vermittelt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Behandlung der Computerspielstörung.

 

Literatur:

Wölfling, K., Beutel, M.E., Bengesser, I. und Müller, K. (2022). Computerspiel- und Internetsucht: Ein kognitiv-behaviorales Behandlungsmanual. 2. Auflage. Stuttgart: Kohlhammer.

 

  • Moderation:

    Isabel Bengesser,
    Psychologische Psychotherapeutin/Supervisorin im Bereich Verhaltenssucht der salus klinik Friedrichsdorf

Veranstaltung buchen

FVS+-Mitglieder 148,00 €
Verfügbar Tickets: 16
Der FVS+-Mitglieder 148,00 € ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.
Nichtmitglieder 170,00 €
Verfügbar Tickets: 16
Der Nichtmitglieder 170,00 € ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

09.10.2024

Uhrzeit

9:00 - 16:30

Ort

Bonn
Anmelden