Arbeitstagung: Aktuelle Entwicklungen in der Rehabilitation Abhängigkeitskranker und der „suchtnahen“ Psychosomatik FORTBILDUNG 10

Der Fachverband Sucht veranstaltet seit Jahrzehnten im Herbst eine Arbeitstagung in welcher die aktuellen Entwicklungen im Bereich der Behandlung von abhängigkeitserkrankten Menschen zusammen mit den Leistungsträgern kritisch reflektiert werden.

In diesem Jahr, in denen diese Veranstaltung auch hoffentlich wieder in Präsenz stattfinden kann, wollen wir uns auf die durch die Gesetzgebung initiierten Veränderungsprozesse auf der Ebene der Rentenversicherung und der Krankenversicherung und ihre Implikationen für die Praxis konzentrieren. Die 4 verbindlichen Entscheidungen des Digitalen Rentengesetzes prägen die zukünftigen Strukturen auf der Ebene der Rentenversicherung und das Intensivpflege- und Rehabilitationsstärkungsgesetzes (GKV-IPReG) ist die Grundlage für die Zusammenarbeit mit den Krankenkassen und wird die zukünftigen Verhandlungen mit den Kassen auf Länderebene sehr wesentlich bestimmen. Was heißt dies jedoch für den praktischen Alltag? Welche Konsequenzen hat dies für Einrichtungen und inwieweit berührt das die Versorgung von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen und psychosomatischen Störungsbildern.

Darüber hinaus werden Vertreterinnen und Vertreter der Rentenversicherung wie der Querschnittsbereich der DRV Bund, dem Träger DRV Bund, eines regionalen Rentenversicherungsträgers und der Krankenkassen aus ihrer Sicht die weiteren aktuellen  Herausforderungen darstellen. Somit besteht die große Chance in einem überschaubaren Rahmen, wir werden die Veranstaltung auf 25-30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer begrenzen, individuelle Fragen stellen zu können und gemeinsam in einer Diskussion zu einer Bewertung der aktuellen Situation zu kommen. In einer Zeit der massiven Veränderungen freuen wir uns darauf in eine interessante und „erhellende“ Diskussion mit Ihnen zu kommen.

Sollte die Veranstaltung Corona bedingt nicht in Präsenz stattfinden können, werden wir das Programm auf einen Tag digital anpassen.

  • Moderation:

    Dr. Julia Domma, Dr. Thomas Klein

  • Weitere Informationen:

    Programmplanung (Stand: 08. Februar 2022)

    Donnerstag: 23. November 2022 (Saalöffnung ab 13:30 Uhr)

    14:00 Uhr     Begrüßung

    14:15 Uhr – 16:15 Uhr
    Aktuelle Entwicklungen in der (Sucht-)Rehabilitation aus Sicht der DRV Bund (Träger)
    Alexandra Pyttlik, Dezernatsleitung 8022, DRV Bund

    16:15 Uhr     Pause

    16:45 Uhr – 18:00 Uhr
    Weiterentwicklungen der Rehabilitation aus Sicht der DRV Westfalen
    Thomas Keck, Erster Direktor, DRV Westfalen

     

    Freitag: 24. November 2022

    09:00 Uhr – 10:30 Uhr
    Aktuelle Entwicklungen des Behandlungssystems aus Sicht der DRV Bund, der Länder
    und der Krankenkassen
    Irmgard Backes, GKV-Spitzenverband
    Dr. Klaus Müller-Siegel, DRV Bund (Querschnitt) angefragt
    Norbert Gödecker-Geenen, Geschäftsführer der Westfälischen Arbeitsgemeinschaft für Rehabilitation (WAG) im Hause der Deutschen Rentenversicherung Westfalen - Abteilung für Rehabilitation Leiter des Referats Strategie und Weiterentwicklung der Rehabilitation)

    10:30 – 11:00 Uhr      Pause

    11:00 Uhr – 12:30 Uhr
    Diskussion der Beiträge

    12:30 Uhr                   Ende der Tagung/gemeinsames Mittagessen

    In der Tagungsgebühr enthalten: Tagungsunterlagen, Tagungsverpflegung an beiden Tagen mit Getränken und Snacks, Abendessen am 1. Tag mit Wasser und einem Getränk nach Wahl, Mittagsessen am 2. Tag mit Wasser und einem Getränk nach Wahl, 1 Übernachtung im Doppelzimmer zur Einzelnutzung mit Frühstück sowie kostenfreiem WLAN.

Veranstaltung buchen

FVS-Mitglieder 495,00 €
Verfügbar Tickets: 26
Der FVS-Mitglieder 495,00 € ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.
FVS-Nichtmitglieder 545,00 €
Verfügbar Tickets: 26
Der FVS-Nichtmitglieder 545,00 € ist am gewählten Termin bereits ausgebucht. Bitte anderes Datum wählen.

Datum

23. - 24.11.2022

Uhrzeit

14:00 - 12:30

Ort

Bad Honnef
Anmelden