Um Ihre persönlichen Daten zu schützen wurde das Laden der eingebetteten Landkarte blockiert.
Klicken Sie den Button Karte laden, um die Karte zu laden. Indem Sie die Karte laden, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google.
Johannesbad Fachklinik Fredeburg

Therapie- und Rehabilitationszentrum für Suchterkrankungen

Träger

Johannesbad Kliniken Fredeburg GmbH

Leitung

Ärztliche Leitung:
Dr. med. Dieter Geyer,
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie,
Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie,
Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Rehabilitationswesen

Indikationen
  • Alkoholabhängigkeit
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Drogensucht
  • Pathologisches Glücksspiel
  • Pathologischer PC-/Internetgebrauch
  • Cannabis-/ Partydrogen-Sucht
Spezifische Angebote
ältere Erwachsene, jüngere Erwachsene, geschlechtsspezifisch
Besonderheiten
  • Langjährige Erfahrung in der Behandlung betagter Abhängigkeitserkrankter in altersbezogenen Gruppen
  • Indikationsgeleitete ambulant/stationär vernetzte Kooperationsmodelle
  • Motivationsbehandlung (Akutbehandlung): Abklärung der Behandlungsbedürftigkeit, Förderung der Änderungs- und Behandlungsmotivation
  • Konkrete Vermittlung in ambulante, ganztägig ambulante oder stationäre Rehabilitation. Dauer: ca. 3 Wochen
  • Kosten- und Leistungsträger: Krankenversicherung, inbesondere Betriebskrankenkassen
Ansatz
  • Stationäre Rehabilitation von Abhängigkeitskranken: Entzugs- und Entwöhnungsbehandlung
  • Diagnostik und Behandlung alkohol- und medikamentenbedingter Begleit- und Folgeerkrankungen
  • Gruppen- und begleitende Einzeltherapie, Sport- und Bewegungstherapie, Kreativ- und Arbeitstherapie, medizinisch-berufsbezogene Rehabilitation
  • spezifische Therapieprogramme für junge Abhängige, Seniorinnen, Patientinnen mit Doppeldiagnosen, Frauen mit Gewalterfahrung und sexueller Traumatisierung, posttraumatische Belastungsstörungen
  • indikative Gruppen für Diabetiker, Patienten mit Essstörungen, hirnorganisch eingeschränkte Patientinnen
  • Maßnahmen zur berufl. Reintegration (BORA) u. a.
Ziele
  • Förderung der Teilhabe am Arbeitsleben und am Leben in der Gesellschaft
  • Dauerhafte Abstinenz
  • Entwicklung seelischer Erlebnisfähigkeit
  • Erwerb konstruktiver Verhaltensmuster und sozialer Kompetenzen, soziale und berufliche Reintegration
Voraussetzungen
  • Kostenübernahmeerklärung des zuständigen Leistungsträgers
Dauer
  • Je nach Indikation von 6 bis 24 Wochen
  • Für die erste stationäre Entwöhnungsbehandlung bei bereits eingetretener Destabilisierung bis zu 16 Wochen
  • Bei guter sozialer und beruflicher Integration für Erstmaßnahmen ca. 8 bis 12 Wochen
  • JuniorInnen unter 25 Jahren bis zu 24 Wochen
Plätze
  • 244 Behandlungsplätze, die sich auf fünf Teams und eine Aufnahmestation verteilen
  • Unterschiedliche indikative Schwerpunkte in den Teams, Frauengruppen, Männergruppen, gemischte Gruppen, Gruppen mit kürzerer Therapiedauer
  • Zimmer mit Dusche/WC und Balkon, Schwimmbad, Sauna, Sporthalle, Kegelbahn, Werkstätten, Cafeteria, Aufenthaltsräume, Speisesaal
  • Physiotherapeutische und krankengymnastische Angebote in eigener Physiotherapieabteilung
Kostenträger

DRV Bund und Länder, Krankenkassen, Beihilfe, Selbstzahler

Qualitätsmanagement

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001:2015 und nach FVS/DEGEMED 5.0

Zu den drei Buchen 1
57392 Schmallenberg-Bad Fredeburg

Nordrhein-Westfalen
Ansprechpartner
Frau Miriam Otte
Sprachen
deutsch
Einrichtungstyp
Fachklinik