Um Ihre persönlichen Daten zu schützen wurde das Laden der eingebetteten Landkarte blockiert.
Klicken Sie den Button Karte laden, um die Karte zu laden. Indem Sie die Karte laden, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google.
Johannesbad Adaption Dortmund

Medizinische Rehabilitation mit dem Schwerpunkt: Förderung der beruflichen Teilhabe Suchtkranker

Träger

Johannesbad Kliniken Fredeburg GmbH

Leitung

Ärztliche Leitung:
Dr. med. Dieter Geyer,
Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Facharzt für Psychiatrie und Neurologie, Rehabilitationswesen
Therapeutische Leitung:
Wolfgang Meyer,
Dipl.-Sozialpädagoge/Sozialtherapeut

Indikationen
  • Alkoholabhängigkeit
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Drogensucht
  • Pathologisches Glücksspiel
  • Pathologischer PC-/Internetgebrauch
  • Cannabis-/ Partydrogen-Sucht
Besonderheiten
  • Enge Kooperation mit dem arbeitsmedizinischen und arbeitspsychologischen Dienst des Berufsförderungswerks Dortmund
Ansatz

Die Adaptionsbehandlung der Adaption Dortmund gliedert sich in 4 Phasen:

  • Phase 1 – „Einleben“
  • Phase 2 – „Diagnostik, Bedarfsermittlung, Teilhabeplan“
  • Phase 3 – „Training“
  • Phase 4 – „Entlassungsvorbereitung“
  • Spätestens ab Phase 3 erwarten wir von unseren Rehabilitanden die Teilnahme an einer geeigneten Suchtselbsthilfegruppe. Die berufsbezogene Diagnostik erfolgt in Kooperation mit dem BFW Dortmund in einem neu entwickelten, standardisierten Assessmentverfahren.
Ziele
  • Festigung und Ausbau der Abstinenzfähigkeit
  • Absicherung der Erwerbsfähigkeit
  • (Re-)Integration in das Erwerbsleben
  • (Wieder-)Befähigung zur selbständigen Lebensführun
Voraussetzungen
  • Kostenübernahmeerklärung des zuständigen Leistungsträgers
  • Regulär abgeschlossene Entwöhnungsbehandlung (Phase 1)
  • Volljährigkeit
  • Freiwilligkeit
  • Rehabilitationsfähigkeit
  • Abstinenzmotivation
  • Behandlungsbereitschaft
Dauer
  • Die Dauer der Adaptionsbehandlung richtet sich nach den Vorgaben des zuständigen Kostenträgers und beträgt in der Regel zwischen 12-16 Wochen.
Plätze
  • 32 stationäre Behandlungsplätze
Kostenträger

DRV Westfalen und alle übrigen Leistungsträger

Qualitätsmanagement

Zertifizierung nach DIN EN ISO 9100:2015 und nach FVS/DEGEMED 5.0

Hacheneyer Straße 180
44265 Dortmund

Nordrhein-Westfalen
Ansprechpartner
Herr Wolfgang Meyer
Sprachen
deutsch
Einrichtungstyp
Adaptions­einrichtung