Um Ihre persönlichen Daten zu schützen wurde das Laden der eingebetteten Landkarte blockiert.
Klicken Sie den Button Karte laden, um die Karte zu laden. Indem Sie die Karte laden, akzeptieren Sie die Datenschutzbestimmungen von Google.
Fontane-Klinik

Psychosomatische Fachklinik

Träger

Entwicklungsgesellschaft für Gesundheitseinrichtungen mbH, Melle

Leitung

Klinische Direktion:
Dipl.-Psych. Gudrun Urland</b/>Kaufmännischer Direktor:
Lars Spudy</b/>Chefärztin der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen:
U. Wate</b/>Therapeutische Leitung:
Dipl.-Psych. Thomas Klein-Isberner</b/>

Indikationen
  • Alkoholabhängigkeit
  • Medikamentenabhängigkeit
  • Drogensucht
  • Cannabis-/ Partydrogen-Sucht
  • Traumafolgestörung
  • somatoforme Angststörung
  • ADHS
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Depressionen
  • Psychose
  • Chem-Sex
  • Hypersexualität mit übermäßigem Pornographie-Konsum
  • Anorexie
  • Bulimie
Spezifische Angebote
ältere Erwachsene, jüngere Erwachsene, geschlechtsspezifisch
Besonderheiten
  • Behandlung für Patienten mit mehrfacher Therapieerfahrung
  • Behandlung von multimorbid erkrankten Patienten
  • Therapie von abhängigen Paaren und Familien
  • Behandlungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen
  • Aufnahme von Kindern als Begleitpersonen
  • Behandlung von Depressionen, Ängsten, Schmerzsyndromen, Essstörungen
Ansatz
  • Tiefenpsychologisch systemische Orientierung mit verhaltenstherapeutischen Elementen; erlebnistherapeutische Ansätze im Rahmen eines handlungsorientierten Vorgehens; berufsorientierte medizinische Rehabilitation (BORA); Sporttherapie; Beschäftigungs- und Arbeitstherapie; externe Arbeitserprobung; ambulante Nachsorge; ganztägige ambulante Versorgung
  • Paar- und Familientherapie, Eltern-Kind-Betreuung, Indikationsgruppen (breit gefächertes Angebot), Rückfallprophylaxe, Gendergruppen, Erlebnistherapie, altersspezifische Angebote
  • Alternative ganzheitliche Therapieansätze: u.a. Yoga, Meditation, Akupunktur, Achtsamkeitstraining
Ziele
  • Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit
  • Stabilisierung der Persönlichkeit
  • Weckung der Ressourcen zur Lebensbewältigung
  • Hinführung zu einem selbstgestalteten Leben ohne Suchtmittel
  • Arbeitsbezogene Rehabilitation
  • Linderung komorbider Leiden: z.B. Angst, Depression, Schmerz, Essstörungen
Voraussetzungen
  • möglichst entgiftet
Dauer
  • Erwachsene: in der Regel 15 Wochen
  • Jugendliche und junge Erwachsene: in der Regel 24 Wochen
  • Kombitherapie und Kurzzeittherapie zwischen 6 und 10 Wochen
Plätze
  • 135 Behandlungsplätze
  • 1- und 2-Bett-Zimmer mit Dusche/WC jeweils separat, behindertengerecht ausgestattete Zimmer, besonders für Rollstuhlfahrer und stark Übergewichtige, Schwimmbad, Sauna, Sporthalle, Sportplatz, Tennisplatz, Gymnastiksaal, Arbeits- und Beschäftigungstherapie, Lehrküchen, Kindertagesstätte, Freizeithalle mit Kegelbahn, Kleintierzoo, Gewächshaus, Seilgarten
Kostenträger

sämtliche Rentenversicherungsträger und Krankenkasse

Qualitätsmanagement

Zertifiziert nach DEGEMED-Verfahren und DIN EN ISO 9001:2015

Fontanestraße 5
15749 Mittenwalde OT Motzen

Brandenburg
Ansprechpartner
Frau Heike Malchow
Sprachen
deutsch
kroatisch
russisch
serbisch
rumänisch
bulgarisch
mazedonisch
Einrichtungstyp
Fachklinik