Plenum

PLENUM

Montag, 14.06.2010

15.00 Uhr 

Begrüßung
durch den Vorsitzenden des Fachverbandes Sucht e.V.
R. Schneider
und den
Geschäftsführer des Fachverbandes Sucht e.V.
Dr. V. Weissinger

Grußwort
der Drogenbeauftragten der Bundesregierung
M. Dyckmans

 

Vorträge

Moderation: Dr. V. Weissinger

15.30 Uhr 

Prof. Dr. G. Hüther
"Der Mensch ist mehr! Grenzen einer neurobiologisch orientierten Sicht auf Sucht"

  

Diskussion

16.25 Uhr 

Kaffeepause

16.55 Uhr

Prof. Dr. G. Glaeske
"Priorisierung von Gesundheitsleistungen? Stellenwert der Suchtbehandlung im Gesundheitssystem"

 

Diskussion

17.50 Uhr 

Musikalischer Ausklang

 


Dienstag, 15.06.2010

 

VORTRÄGE

Moderation: Dr. P. Schuhler

9.30 Uhr 

Dr. C. von Ascheraden
"Sucht und hausärztliche Versorgung – Erkennen, Steuern, Handeln"

 

Diskussion

10.00 Uhr 

Prof. Dr. R. Thomasius
"Wo macht Separation Sinn? Grenzen einer integrierten Suchtbehandlung"

 

Diskussion

10.30 Uhr 

Dr. J. Petry
"Alles Sucht oder was? Pathologischer PC-/Internet-Gebrauch und weitere pathologische Verhaltensweisen in der Diskussion"

 

Diskussion

11.00 Uhr 

Pause

11.30 Uhr 

Beginn der Foren 1 - 9

 


Mittwoch, 16.06.2010

 

VORTRÄGE

Moderation: Dr. T. Klein

9.00 Uhr - 10.05 Uhr 

"Steuerungsmodelle der Suchtbehandlung in der Diskussion"

9.00 Uhr 

Dr. U. Nabitz
"Das Stepped-Care-Modell: Von der Minimalintervention zur umfassenden Behandlung"

9.25 Uhr 

Dr. J. Lindenmeyer
"Die Indikationsentscheidung als Voraussetzung einer gezielten Behandlungssteuerung"

9.50 Uhr 

Diskussion der Beiträge

10.05 Uhr

Dr. C. Korsukéwitz
"Integration oder Separation von Behandlungsangeboten?
Perspektiven der Rentenversicherung"

 

Diskussion

10.45 Uhr 

Pause

11.15 Uhr 

P. Missel
"Integration oder Separation? Behandlungskonzepte und -ansätze auf dem Prüfstand"

11.50 Uhr 

R. Schneider
Schlusswort und Ausblick

12.00 Uhr 

Ende des Kongresses