Plenum

PLENUM

Mittwoch, 17. Juni 2015

15.00 Uhr 

Begrüßung
durch den Vorsitzenden des Fachverbandes Sucht e.V.
Dr. H. C. Buschmann

Grußworte:

Marlene Mortler (angefragt)
Drogenbeauftragte der Bundesregierung

Hubert Seiter
Erster Direktor der Deutschen Rentenversicherung Baden-Württemberg


Vorträge

Moderation: Dr. V. Weissinger

15.30 Uhr 

Prof. Dr. A. Heinz
„Was ist eine Suchterkrankung? -
Zentrale Kriterien von Substanzgebrauchsstörungen in der Diskussion“


16.30 Uhr

Kaffeepause

17.00 Uhr

PD Dr. J. Lindenmeyer
„Abstinenz - Neuropsychologische Grundlagen“

17.55 Uhr 

Musikalischer Ausklang

 


Donnerstag, 18. Juni 2015

 

Moderation: Dr. P. Schuhler

9.30 Uhr 

P. Missel
„Die S3-Leitlinie Alkoholbezogene Störungen:
Entwöhnungsbehandlung und andere Formen der Postakutbehandlung“

10.00 Uhr 

Dr. T. Pfeiffer-Gerschel
„Perspektiven der modernen Drogenbehandlung“

10.30 Uhr 

H. Feindel
„Therapieziele bei stoffungebundenen und suchtnahen Störungen“

11.00 Uhr 

Pause

11.30 Uhr 

Beginn der Foren 1 - 8

 


Freitag, 19. Juni 2015

 

VORTRÄGE

Moderation: Dr. T. Klein

9.00 Uhr 

Prof. Dr. T. Bschor
„Medikamente in der Behandlung der Alkoholabhängigkeit“

9.35 Uhr 

W. Schneider
„Abstinenz als Ziel bei Abhängigkeit? - Sichtweise der Selbsthilfe“

10.10 Uhr 

Dr. S. Weinbrenner
„Abstinenzorientierung in der Entwöhnungsbehandlung aus Sicht der Deutschen Rentenversicherung“

10.45 Uhr 

Pause

11.15 Uhr 

Prof. Dr. W. Funke
„Wer behandelt welche Störungen? Plädoyer für eine indikationsgeleitete und vernetzte Behandlungsstruktur“


11.50 Uhr

Dr. H.C. Buschmann
Schlusswort und Ausblick

12.00 Uhr 

Ende des Kongresses

 

 

 

Zurück zur Kongressübersicht