Folgeschäden

Eine akute Gefährdung nach Einnahme von Schmerzmitteln ist selten. Häufiger treten dagegen Spätschäden nach langem Schmerzmittelmissbrauch auf. Die gefährlichste Spätfolge ist die schwere Schädigung des Nierengewebes. Eine Behandlung zur Wiederherstellung ist nicht möglich. Allein die Einpflanzung einer Spenderniere oder regelmäßige Blutwäsche sichern dann das Überleben.