Bild:
Name:
salus klinik Lindow
Untertitel:
Fachklinik für Sucht und Psychosomatik
Straße:
Straße nach Gühlen 10
PLZ:
16835
Ort:
Lindow
Telefon:
03 39 33 / 88 - 0
Fax:
03 39 33 / 88 - 1 19
Bundesland:
Brandenburg
Spezifische Angebote:
  • Frauen
Sprache:
  • deutsch
  • polnisch
Träger:
salus kliniken GmbH & Co. Lindow KG
Leitung:
Direktor: Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer, Diplom-Psychologe Leitender Arzt: Reto Cina, Arzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Sozialmedizin und Rehabilitationswesen
Indikation:
Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit, Pathologisches Glücksspiel, Angststörungen, Zwangsstörungen, Depressionen, Persönlichkeitsstörungen, Essstörungen, Alkoholmissbrauch, "Doppeldiagnosen", somatoforme Störungen, pathologischer PC- und Mediengebrauch
Kostenträger:
DRV Berlin-Brandenburg (federführend), alle Rentenversicherungsträger, Krankenkassen, Beihilfeberechtigte und Selbstzahler
Voraussetzungen:
Kostenübernahmeerklärung bzw. Teilnahme am Nahtlosverfahren, Vorklärung der Kontraindikationen gemäß Konzept
Ansatz:
Verhaltenstherapie mit folgenden Schwerpunkten: - Einzel- und Gruppentherapie durch einen festen Bezugstherapeuten - störungsspezifische Behandlungskonzepte - individualisierter Behandlungsplan auf der Grundlage umfassender Diagnostik - Neuropsychologische Rückfallprävention (Joysticktraining) - indikative Gruppen - Einbeziehung des sozialen Umfeldes (Partner, Familie, Betriebe) - spezifische Angebote für Rückfallpatienten und abhängige Paare - engmaschige Supervision und routinemäßige Patientenbefragung - Spezialangebote: Essstörungen und Sucht, Posttraumatische Belastungsstörungen, Pathologisches Glücksspiel, Pathologischer PC- und Mediengebrauch - Nachsorgeambulanz in Berlin und Potsdam-Mittelmark
Dauer:
Zeitlich variabel bei einer Regelbehandlungsdauer von 3 Monaten (Sucht) und 5 Wochen (Psychosomatik)
Ziele:
Individuelle Zielentwicklung zur: - Wiederherstellung oder Sicherung der Erwerbsfähigkeit und -tätigkeit - Bewältigung von Belastungs- und Konfliktsituationen ohne erneutes Sucht-, Symptom- bzw. Vermeidungsverhalten - Reaktivierung von persönlichen Ressourcen - familiäre und soziale Integration
Plätze:
181 Behandlungsplätze Sucht und 92 Behandlungsplätze Psychosomatik inkl. Aufnahmestation. Unterbringung je nach Indikation in 1- und 2- Bettzimmern mit eigener Nasszelle, Telefon, Fernseher, Minisafe und Kühlschrank. Freie Sauna- und Schwimmbadbenutzung und Kegelbahn, Ergometertraining
Besonderheiten:
Ansprechpartner:
Frau Bonefeld / Frau Jechow, Telefon 03 39 33 / 88 - 101, 88 - 102
Qualitätsmanagement:
Zertifiziert nach FVS/DEGEMED-Verfahren, DIN EN ISO 9001:2015 und MAAS-BGW
Einrichtungstyp:
Fachklinik