Bild:
Name:
Klinik Eschenburg
Untertitel:
Fachklinik, Fachambulanz und Adaptionseinrichtung für die Behandlung von Abhängigkeitserkrankungen
Straße:
An der Hardt 1-3
PLZ:
35713
Ort:
Eschenburg
Telefon:
0 27 74 / 91 34-0
Fax:
0 27 74 / 91 34-46
Bundesland:
Hessen
Spezifische Angebote:
  • Senioren
  • Frauen
Sprache:
  • deutsch
  • russisch
Träger:
Klinik Eschenburg KG
Leitung:
Geschäftsführung/Klinikleitung: Andreas Behrendt, Dr. Thomas Klein Ärztliche Leitung: Dr. Gunter Wagner, FA für Psychiatrie, Psychotherapie, Sozialmedizin, Suchtmedizinische Grundversorgung Psychologische Leitung: Renate von Rüden, Psychologische Psychotherapeutin Christian Seeliger, Psychologischer Psychotherapeut
Indikation:
Störungen durch Alkohol- und Medikamentenmissbrauch bzw. -abhängigkeit, verschiedenartiger Substanzengebrauch, wie z.B. Cannabis, bei im Vordergrund stehender Alkohol/Medikamentenproblematik, Essstörungen als Zweitdiagnose neben einer stoffgebundenen Abhängigkeit
Kostenträger:
DRV Hessen, alle sonstigen (inkl. Kassen nach Versorg.Vertrag § 111 SGB V)
Voraussetzungen:
gültige Kostenzusage für Therapiemaßnahme bzw. Absprache mit dem Krankenversicherer bei Rehabilitationsvorbereitungsphase
Ansatz:
Entsprechend einem bio-psychosozialen Krankheitsmodell ist das Therapeutenteam mit schwerpunktmäßig verhaltenstherapeutischer Ausrichtung bestrebt, den individuellen Bedingungen der Patienten gerecht zu werden. Dabei sind körperorientierte, kreative und arbeitstherapeutische Therapieangebote eng mit der Psychotherapie verknüpft. Die Arbeit mit Angehörigen wird sehr geschätzt.
Dauer:
Gemäß Therapieform 8 - 16 Wochen, Adaption 8 - 12 Wochen
Ziele:
Fähigkeit zu eigenverantwortlicher Lebensführung ohne Suchtmittel Erhaltung bzw. Wiederherstellung der Erwerbsfähigkeit physische und psychische Stabilität ggf. Vorbereitung auf Nachsorgemaßnahmen bzw. Übergang in ambulante Rehabilitation
Plätze:
99, davon 12 in der Abteilung Adaption, vorwiegend 1-2-Bettzimmer, Freizeitgelände, Fitnessraum
Besonderheiten:
- Abteilung für ältere Erwachsene - Kombinationstherapie mit eigener Fachambulanz sowie Kooperation mit Suchthilfe Wetzlar e.V. und DW Gießen - Adaptionsabteilung - Betreutes Wohnen in einer Wohngemeinschaft in Kooperation mit DW Dillenburg - Rehabilitationsvorbereitungsmaßnahme
Ansprechpartner:
Angelique Noriega, Telefon 0 27 74 / 91 34-11
Qualitätsmanagement:
Zertifiziert nach FVS/DEGEMED-Verfahren und DIN EN ISO 9001:2015
Einrichtungstyp:
Fachklinik