Bild:
Name:
SRH Medinet Fachklinik Alte Ölmühle
Untertitel:
Rehabilitationsfachklinik für Abhängigkeitserkrankungen
Straße:
Berliner Chaussee 66
PLZ:
39114
Ort:
Magdeburg
Telefon:
03 91 / 81 04-0
Fax:
03 91 / 81 04-1 06
Bundesland:
Sachsen-Anhalt
Spezifische Angebote:
  • Frauen
Sprache:
  • deutsch
Träger:
SRH Kliniken GmbH, Heidelberg
Leitung:
Geschäftsführerin: Angret Neubauer Ärztliche Leitung: Chefarzt Ulrich Seydlitz, Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie Oberärztin Dipl.-Med. Gitta Friedrichs, Fachärztin für Psychiatrie und Neurologie, Sozialmedizin, Suchtmedizin Therapeutische Leitung: Ulli Hörold, M.Sc., Diplom-Rehabilitationspsychologe, Sozialtherapeut Sucht, Systemischer Therapeut, Familientherapeut (DGSF)
Indikation:
Alkoholabhängigkeit, Medikamentenabhängigkeit, Drogenabhängigkeit, Polytoxikomanie
Kostenträger:
DRV Mitteldeutschland (federführend) DRV Länder und Knappschaft Bahn-See, DRV Bund, Krankenkassen (Versorgungsvertrag § 111), Sozialämter, Selbstzahler auf Anfrage
Voraussetzungen:
- Männer und Frauen ab dem 18. Lebensjahr - abgeschlossene Entzugsbehandlung - Rehabilitationsfähigkeit - Kostenzusage
Ansatz:
Tiefenpsychologisch-psychodynamisches Konzept mit Elementen aus der Gestalttherapie, der Systemischen Familientherapie und der Verhaltenstherapie. Zuordnung einer Bezugsgruppe; Gruppentherapie; therapeutische Gemeinschaft; Ergo- und Arbeitstherapie in Reha-Werkstätten, externe berufliche Belastungserprobung. Spezielle Therapieangebote: Angehörigenseminare, Familientherapie, Frauengruppe, Männergruppe, Ernährungsberatung mit Trainings- und Übungsküche, Kreativ- und Kunsttherapie, Krankengymnastik einzeln und in Gruppen, Physikalische Therapie, Schuldnerberatung, Sozialberatungen, Sporttherapie, Tabakentwöhnung
Dauer:
12 - 24 Wochen. Behandlungsbudget DRV Mitteldeutschland: 98 Tage
Ziele:
- Wiederherstellung oder nachhaltiger Erhalt der Erwerbsfähigkeit - Wiederherstellung der psychischen Stabilität und der körperlichen Leistungsfähigkeit - Weiterentwicklung und Festigung der Motivation zu einem suchtmittelfreien Leben - Entwicklung von Strategien zur Aufrechterhaltung der Abstinenz - Berufliche und soziale Reintegration - Vorbereitung der Nachsorge
Plätze:
66 Behandlungsplätze, überwiegend Doppelzimmer mit Dusche und separatem WC, Telefon, einige Einzelzimmer behindertenfreundlich. Sauna, Sporthalle und Sportplatz
Besonderheiten:
Schwerpunktklinik für Medikamentenabhängigkeit für die DRV Mitteldeutschland; Kombinationstherapie in einem Haus: Stationär - ganztägig ambulant - Adaption. Konzept für Co-Morbidität Sucht und Persönlichkeitsstörungen bzw. Psychose, Tabakentwöhnung, Traumatherapie, Reha-Werkstätten
Ansprechpartner:
Brigitte Pinkowski, Tel. 03 91 / 81 04-1 01
Qualitätsmanagement:
Die Re-Zertifizierung nach IQMP-Reha ist im Jahre 2018 erfolgt.
Einrichtungstyp:
Fachklinik