Bild:
Name:
MEDIAN Klinik Römhild
Untertitel:
Straße:
Am Großen Gleichberg 2
PLZ:
98630
Ort:
Römhild
Telefon:
03 69 48 / 87-0
Fax:
03 69 48 / 87-20 67
Bundesland:
Thüringen
Spezifische Angebote:
  • Junioren
Sprache:
  • deutsch
Träger:
MEDIAN Nord GmbH
Leitung:
Kaufmännische Leitung: Harald Schlögel Chefarzt: Martin Nikolaus Ziegler, Facharzt für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, Suchtmedizinische Grundversorgung, Sozialmedizin, Naturheilverfahren Leitender Psychologe: Dr. Robert Neumann, Dipl.-Psychologe und psychologischer Psychotherapeut i.A. (VT), Ärztliches Qualitätsmanagement
Indikation:
Behandlung von Patienten im erwerbsfähigen Alter bei Alkohol-, Drogen-, Medikamenten- und Mehrfachabhängigkeit, auch mit psychiatrischer Komorbidität, Festigungs- und Rückfallbehandlung
Kostenträger:
Deutsche Rentenversicherung Mitteldeutschland (federführender Beleger) und alle weiteren Rentenversicherungsträger sowie alle Krankenkassen
Voraussetzungen:
Wenn notwendig, Entzugsbehandlung vor der Aufnahme, Kostenzusage des Leistungsträgers (entfällt bei Selbstzahlern), medizinische Unterlagen, ggf. Sozialbericht
Ansatz:
- Ressourcen- und lösungsorientierte Verhaltenstherapie: Problem-, Verhaltens-, Bedingungs- und Funktionsanalyse, Rückfallanalyse, Problembewältigungstraining, Entspannungsmethoden - Individuelle Therapiegestaltung - Basisprogramm: Gruppen- und Einzelgespräche, Selbstwahrnehmungs- oder Soziales Kompetenztraining, Gestaltungs-, Arbeits-, Sporttherapie - Individuelle störungsspezifische Therapien: Angst-, Depressions- und Schmerzbewältigungstraining, Expositionstraining, Raucherentwöhnung usw. - Maßnahmen zur beruflichen Reintegration: interne und externe Arbeitserprobung, Adaption (siehe komplementäre Einrichtungen) - Angehörigenarbeit: Familienheimfahrten, Einbeziehung der Angehörigen - Förderung der Selbsthilfe, hausinterne Selbsthilfegruppe, Besuch externer Selbsthilfegruppen - Behandlung komorbider Störungen
Dauer:
Alkohol- und Medikamentenabhängigkeit: 12 Wochen; Verlängerung bei Bedarf möglich; Drogenabhängigkeit: 24 Wochen; Auffang- und Festigungstherapie; Adaption: 12 Wochen
Ziele:
Wiederherstellung und Stabilisierung der Erwerbsfähigkeit, Erlangung und Aufrechterhaltung einer abstinenten Lebensweise, Verbesserung der Fähigkeit zur Selbstkontrolle, Stärkung der Selbstwirksamkeit sowie der emotionalen und sozialen Kompetenz, Verbesserung der kognitiven Leistungsfähigkeit, Hilfe zur Selbsthilfe, körperliche Rehabilitation
Plätze:
145 Betten; 56 Betten Alkoholabhängigkeit, 80 Betten Drogen- und Mehrfachabhängigkeit, 9 Betten Adaption
Besonderheiten:
Betreuung von begleitenden Kindern bis 12 Jahre, hauseigener Kindergarten, Transfer in die nahegelegenen Grund-, Haupt- oder Realschulen bzw. Fördereinrichtungen für geistig und körperlich behinderte Kinder, gemeinsame Wohnmöglichkeit für Paare, Aufnahme von Schwangeren, Unterbringung von Hunden auch im Patientenzimmer möglich, Physiotherapie, Sporthalle, Fitnessraum, Hallenbad, Sauna, Sportplatz, Billard, Fahrradausleihe, Cafeteria
Ansprechpartner:
Peggy Winkler, Katrin Junghanß. Telefon: 03 69 48 / 87 20 46
Qualitätsmanagement:
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2015, und es wurde der Nachweis für die Anforderungen des FVS/DEGEMED (Auditleitfaden 5.0) auf Ebene der BAR erbracht.
Einrichtungstyp:
Fachklinik