Bild:
Name:
Verein zur sozialen Rehabilitation von Abhängigkeitskranken (VRA) e.V.
Untertitel:
Straße:
Bornaische Straße 215
PLZ:
04279
Ort:
Leipzig
Telefon:
0341/2 71 88 00
Fax:
0341/ 2 71 88 39
Bundesland:
Sachsen
Spezifische Angebote:
  • Männer
Sprache:
  • deutsch
Träger:
Verein zur sozialen Rehabilitation von Abhängigkeitskranken (VRA) e.V.
Leitung:
Dipl.-Päd. Christa Böttcher Suchttherapeutin (GAD)
Indikation:
Stationäre Langzeitbetreuung von alkohol- und medikamentenabhängigen Männern mit chronischem Krankheitsverlauf und entsprechenden physischen, psychischen und sozialen Beeinträchtigungen bei vorübergehender oder dauerhafter Unfähigkeit zur alkoholabstinenten und selbständigen Lebensführung
Kostenträger:
Kommunaler Sozialverband Sachsen, örtliche Sozialhilfeträger bei über 65-Jährigen, Selbstzahler
Voraussetzungen:
Vorstellungsgespräch, Arzt- und Sozialbericht, Kostenregelung, Entgiftung, Abstinenzbereitschaft
Ansatz:
- Soziotherapeutische Intervention in Form von Gruppen- und Einzelarbeit - Methodenübergreifende Verfahren mit Schwerpunkt auf verhaltenstherapeutischen, systemischen, erlebnisaktivierenden und lösungsorientierten Interventionen - Breites Spektrum von Neigungsgruppen und indikativen Angeboten - Vorbereitung der Wieder-Eingliederung in selbständigere Wohnformen - Individuelle Hilfeplanung, Fortschreibung und Überwachung - Zusammenarbeit mit Betreuern und Angehörigen, Behörden und Institutionen - Sicherstellung eines abstinenten Rahmens - Krisenintervention bei Rückfällen - Maßnahmen der notwendigen Grund- und Behandlungspflege unter Berücksichtigung individuellen Bedarfs - Umfassende Sozialarbeit gemäß des individuellen Bedarfs
Dauer:
Die Aufenthaltsdauer richtet sich nach dem individuellen Hilfebedarf (unterschiedliche physische und psychische Folgeschäden der Alkoholerkrankung) des Klienten und sollte mindestens einen Zeitraum von 2 Jahren umfassen
Ziele:
- (Wieder)-Erlangung der physischen und psychischen Leistungsfähigkeit und der sozialen Kompetenzen bzw. Vermeidung ihres weiteren Abbaus - Alkoholabstinente und zufriedene Lebensführung - Soziale Integration innerhalb und je nach Fähigkeiten außerhalb beschützender Einrichtungen
Plätze:
Im Haus am Park und im Haus Güldengossa gibt es Wohnmöglichkeiten für 50 bzw. 48 Bewohner in Einzel- und Doppelzimmern, in den Außenwohngruppen Haus Wachau für 22 Bewohner in Einzelzimmern; ausreichend Gemeinschaftsräume, Speiseräume, therapeutische Werkstätten, Sport- und Gymnastikräume, eigene Sporthalle, eigener Sportplatz
Besonderheiten:
- Behindertengerechte Ausstattung im Haus Güldengossa - Außenwohngruppen - Ambulant Betreutes Wohnen
Ansprechpartner:
Dipl.-Päd. Christa Böttcher, Tel.: 0341 / 8629 036
Qualitätsmanagement:
Zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008 und DEGEMED-Verfahren
Einrichtungstyp:
Betreutes Wohnen / Soziotherapeutisches Heim