23. Heidelberger Kongress des Fachverbandes Sucht e.V. "Integration oder Separation? Suchtbehandlung im Gesundheitssystem"


Im Mittelpunkt des  Heidelberger Kongresses stand das Thema "Integration oder Separation". Dieses hat vielfältige Facetten. So ging es beispielsweise darum, inwieweit sich das Sonderversorgungssystem der Suchtbehandlung in das Gesundheitswesen integriert und wie die Zusammenarbeit mit entsprechenden Kooperationspartnern verbessert werden kann. Darüber hinaus stellte sich die Frage, wo die Grenzen einer integrierten Suchtbehandlung liegen und inwieweit Behandlungsangebote für beispielsweise für stoffungebundene Suchtformen oder pathologische Verhaltensweisen erforderlich sind. Eine weitere Themenstellung war die Frage, inwieweit bestimmte Patientenmerkmale (z.B. Migrantenhintergrund, Geschlecht, Alter) besondere Behandlungsangebote erfordern bzw. welche Erfahrungen mit integrierten Suchtbehandlungsangeboten vorliegen. Behandelt wurde auch die Frage, auf welcher Basis Entscheidungen darüber getroffen werden, welches Behandlungssetting für einen abhängigkeitskranken Menschen am besten geeignet ist. Hierzu existieren unterschiedliche Ansätze und Verfahrensweisen, welche zur Diskussion gestellt wurden. Nicht zuletzt wurde auch die Frage behandelt, welchen Beitrag die neurobiologische Forschung zum Verständnis der Suchterkrankung liefert und ob sich dadurch die multiprofessionell ausgerichtete Suchtbehandlung verändert.

  • "Der Mensch ist mehr!" Grenzen einer neurobiologisch orientierten Sicht auf die Sucht
  • Priorisierung von Gesundheitsleistungen? Stellenwert der Suchtbehandlung im Gesundheitssystem
  • Sucht und primärärztliche Versorgung - Vernetzungen im Gesundheitssystem
  • Steuerungsmodelle der Suchtbehandlung in der Diskussion
  • Wo macht Separation Sinn? Grenzen einer integrierten Suchtbehandlung
  • Einordnung von pathologischem Internet-Gebrauch und weiteren pathologischen Verhaltensweisen
  • Integration oder Separation von Behandlungsangeboten: Perspektiven und Anforderungen aus Sicht der Leistungsträger und Behandler
  • Integration oder Separation: Patientenmerkmale und Suchtbehandlung
  • Integration der Spiritualität in die Suchtbehandlung
  • Integrierte oder separate Behandlung bei Drogen- und Mehrfachabhängigkeit.
  • Förderung der Integration und Teilhabe in der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker
  • Integrationsmöglichkeiten von mehrfach beeinträchtigten abhängigkeitskranken Menschen

Links


Programm und Beiträge:

Die Beiträge der Foren und der Workshops können Sie unter den einzelnen Rubriken (Plenum/Foren/Workshops) abrufen. Soweit uns keine Veröffentlichungsfreigabe erteilt wurde, ist anstelle des Beitrags das Abstract abgedruckt.

Die Plenumsbeiträge sind in unserer Fachzeitschrift SuchtAktuell 02.10 veröffentlicht.

Plenum
Foren
Workshops

Presseinformation / Pressemeldungen

 

Zurück