Suchtmittel, Stoffkunde - Einführung:

Suchtmittel sind alle Substanzen, die in den natürlichen Ablauf des Körpers eingreifen und Stimmungen, Gefühle und Wahrnehmungen beeinflussen. Sie können aus pflanzlichen oder chemischen Grundstoffen gewonnen werden. Die Herstellung, der Besitz, Gebrauch und Vertrieb mancher Stoffe ist verboten. Über 100 dieser Stoffe sind im Betäubungsmittelgesetz aufgelistet (verbotene Drogen). Legale und illegale Suchtmittel können zu Missbrauch, Abhängigkeit und Gesundheitsschäden führen.

Substanzkonsum kann somit gefährliche Folgen haben. Entscheidend sind hierfür die psychische und physische Ausstattung und Verfassung des Konsumenten, die Wirkungsintensität des jeweiligen Suchtmittel auf den menschlichen Körper und die Einnahmemenge und -art eines Stoffes. Da die Suchtmittel auch Gefühle und Stimmungen beeinflussen, besteht nicht nur die Gefahr einer körperlichen Abhängigkeit, welche mit körperlichen Entzugserscheinungen verbunden ist. Bei einigen Suchtmitteln ist die psychische Abhängigkeit, die sich in einem starken Verlangen nach der Einnahme des Suchtmittels äußert, von entscheidender Bedeutung für die Aufrechterhaltung der Sucht.