Selbsttests

Mithilfe von Screening-Verfahren kann festgestellt werden, ob Hinweise auf möglichen Missbrauch oder Abhängigkeit von einem bestimmten Suchtmittel bestehen.

Alkohol

Auswertungshinweise: Die jeweiligen Punktwerte zu jeder Antwort befinden sich unterhalb der Ankreuzkästchen. Die angegebenen Punktezahlen der einzelnen Fragen werden zur Gesamtpunktezahl addiert. Ein Summenwert von 8 oder mehr Punkten gilt in Deutschland als positiv.

Dieser Selbsttest dient einer ersten groben Einschätzung der eigenen Trinkgewohnheiten. Sollten Sie 8 oder mehr Punkte erreichen, empfehlen wir, sich mit ihrem Hausarzt oder mit einer Alkoholberatungsstelle in Verbindung zu setzen.

Hier finden Sie mögliche Hilfestellungen und Adressen.

Cannabis

Auswertungshinweise: Die jeweiligen Punktwerte zu jeder Antwort befinden sich unterhalb der Ankreuzkästchen. Die erreichte Punktzahl wird aufsummiert. Ein Summenwert von 2 oder mehr Punkten gilt als positiv und zeigt einen Verdacht auf eine Cannabisabhängigkeit an.

Sollten Sie einen Wert von 2 oder mehr Punkten erreicht haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt über Ihren Cannabiskonsum oder wenden Sie sich an eine Suchtberatungsstelle zur weiteren Abklärung.

Hier finden Sie mögliche Hilfestellungen und Adressen.

Medikamente

Auswertungshinweise: Die jeweiligen Punktwerte zu jeder Antwort befinden sich unterhalb der Ankreuzkästchen. Die erreichte Punktzahl wird aufsummiert. Ein Summenwert von 4 oder mehr Punkten gilt als positiv und zeigt einen Verdacht auf eine Medikamentenabhängigkeit an.

Sollten Sie einen Wert von 4 oder mehr Punkten erreicht haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt über Ihren Medikamentenkonsum oder wenden Sie sich an eine Suchtberatungsstelle zur weiteren Abklärung.

Hier finden Sie mögliche Hilfestellungen und Adressen.

Kokain

Auswertungshinweise: Die jeweiligen Punktwerte zu jeder Antwort befinden sich unterhalb der Ankreuzkästchen. Die erreichte Punktzahl wird aufsummiert. Ein Summenwert von 3 oder mehr Punkten gilt als positiv und zeigt einen Verdacht auf eine Kokainabhängigkeit an.

Sollten Sie einen Wert von 3 oder mehr Punkten erreicht haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt über Ihren Kokainkonsum oder wenden Sie sich an eine Suchtberatungsstelle zur weiteren Abklärung.

Hier finden Sie mögliche Hilfestellungen und Adressen.

Amphetamine

Auswertungshinweise: Die jeweiligen Punktwerte zu jeder Antwort befinden sich unterhalb der Ankreuzkästchen. Die erreichte Punktzahl wird aufsummiert. Ein Summenwert von 4 oder mehr Punkten gilt als positiv und zeigt einen Verdacht auf eine Amphetaminabhängigkeit an.

Sollten Sie einen Wert von 4 oder mehr Punkten erreicht haben, sprechen Sie bitte mit Ihrem Hausarzt über Ihren Amphetaminkonsum oder wenden Sie sich an eine Suchtberatungsstelle zur weiteren Abklärung.

Hier finden Sie mögliche Hilfestellungen und Adressen.

Nikotin / Zigaretten

Auswertungshinweise: Die jeweiligen Punktwerte zu jeder Antwort befinden sich in Klammern hinter den Antworten. Die erreichte Punktzahl wird aufsummiert. Die Gesamtpunktzahl liefert eine zuverlässige Einschätzung der Stärke Ihrer Tabakabhängigkeit.

  • 0 - 2 Punkte sprechen für eine sehr niedrige körperliche Abhängigkeit.
  • 3 - 4 Punkte sprechen für eine eher niedrige körperliche Abhängigkeit.
  • 5 Punkte sprechen für eine mittlere körperliche Abhängigkeit
  • 6 - 7 Punkte sprechen für eine hohe körperliche Abhängigkeit.
  • 8 - 10 Punkte sprechen für eine sehr hohe körperliche Abhängigkeit.

Hier finden Sie mögliche Hilfestellungen und Adressen.

Glücksspiel

Auswertungshinweise: Haben Sie beide Fragen mit „ja“ beantwortet, liegen Hinweise auf ein problematisches Glücksspielverhalten vor und Sie sollten sich zur weiteren Abklärung z. B. an eine Suchtberatungsstelle wenden.

Hier finden Sie mögliche Hilfestellungen und Adressen.

Internetgebrauch

Auswertungshinweise: Die jeweiligen Punktwerte zu jeder Antwort befinden sich in Klammern hinter den Antworten. Die jeweiligen Punktwerte werden aufsummiert. Ein Summenwert von 28 oder mehr Punkten zeigt einen Verdacht auf einen problematischen Internetgebrauch an. Zur weiteren Abklarung sollten Sie sich z. B. an eine Suchtberatungsstelle wenden.

Auf der Seite "DIA-NET - Diagnostik der Internetabhängigkeit im Netz" finden Sie weitergehende Informationen rund um das Thema "Internetbezogene Störungen".

Darüber hinaus finden Sie hier mögliche Hilfestellungen und Adressen.