Chancen- und Risikenbewertung

Die Anforderungen an das Qualitätsmanagement (QM) in der Rehabilitation haben sich mit der neuen DIN ISO geändert. So kommt dem Thema „risikobasiertes Denken“ ein deutlich höherer Stellenwert zu. Das bedeutet: Führungskräfte müssen ausgewählte Themen und Prozesse in ihren Einrichtungen vorausschauend auf Risiken und Chancen bewerten.

Für das interne QM-Systems für Reha-Einrichtungen hat der FVS mit der DEGEMED zusammen eine zielgerichtete und praktische Hilfe entwickelt. Den Anwendern des Zertifizierungsverfahrens nach FVS/DEGEMED Verfahrens wird diese Vorlage für die in der Norm geforderte Chancen- und Risikenbewertung auf Anforderung an die Geschäftsstelle des FVS (sucht@sucht.de) als Excelliste zur Verfügung. Mithilfe der Matrix und dem übersichtlichen Ampelsystem lassen sich Eintrittswahrscheinlichkeit, Auswirkungen und Handlungsbedarf schnell und unkompliziert erfassen. Auch Nichtanwender des Zertifizierungsverfahrens können diese auf Anforderung erhalten.