Basisdokumentation: Reihe Qualitätsförderung in der Entwöhnungsbehandlung

Es gehört zu den verbindlichen Qualitätsmerkmalen von Mitgliedseinrichtungen des FVS, dass sie eine qualifizierte Basisdokumentation vorhalten. Bereits im Jahr 1993 hat der FVS einen Ausschuss „Statistik und Dokumentation“ eingerichtet und veröffentlicht seit dem Jahr 1993 kontinuierlich Daten zur Basisdokumentation in der Rehabilitation Abhängigkeitskranker. Die Dokumentationen waren lange Zeit auf Fachkliniken für Alkohol- und Medikamentenabhängige beschränkt, seit dem Entlassjahrgang 2006 wurden erstmals auch Daten für den Bereich der stationären Drogenrehabilitation, der Adaptionseinrichtungen und der ambulanten Rehabilitation publiziert.

Erstmals erschien ab dem Jahr 2007 ein Gesamtband der Basisdokumentation, der einen Überblick über die verschiedenen Bereiche der medizinischen Rehabilitation Abhängigkeitskranker, die im FVS vertreten sind, gibt.

Für alle Teilberichte wurde als Basis der Deutsche Kerndatensatz zur Dokumentation im Bereich der Suchtkrankenhilfe (Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen, 2007) zugrunde gelegt, der vom Fachausschuss Statistik der Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen e .V. (DHS) unter Beteiligung des FVS entwickelt wurde. Der FVS ist ferner auch Mitglied im Fachbeirat Suchthilfestatistik (AG DHS).

Anliegen des FVS ist es, mit dieser differenzierten Beschreibung des Klientels einen Beitrag zur Qualitätssicherung in der Rehabilitation Suchtmittelabhängiger zu leisten.

Nachfolgend stehen die Basisdokumentationen der letzen Jahrgänge als als Download zur Verfügung:

Bestellformular Basisdokumentation