Fortbildung "Was wirkt? - Praxis der Gruppenpsychotherapie bei Suchterkrankungen"

12.09.2016 - 13.09.2016

Inhalte
Die Behandlung in Gruppen ist in der Suchttherapie seit vielen Jahrzehnten ein zentrales Element in der Akutbehandlung sowie in der medizinischen und sozialen Rehabilitation. Im Seminar sollen die zentralen therapeutischen Grundhaltungen und Wirkfaktoren der Gruppentherapie für die Behandlung von Menschen mit Störungen durch psychotrope Substanzen dargestellt werden. Es werden dann wichtige (überwiegend deutschsprachige) Gruppenmanuale für Substanzmissbraucher und -abhängige zur Förderung von Änderungsbereitschaft und Änderungskompetenz vorgestellt (z. B. Motivational Interviewing in Gruppen, Manuale für die qualifizierte Entzugsbehandlung, strukturierte Rückfallpräventionsprogramme), die in der Praxis angewandt werden können.

Methoden
Das Seminar ist übungsorientiert. Neben der Wissensvermittlung sollen in Kleingruppen- und Rollenspielübungen praktische Kenntnisse erworben werden. Alle Kursteilnehmer erhalten umfangreiche Begleitmaterialien.

Ziel
Die Teilnehmer/innen sollen in die Lage versetzt werden, Suchttherapiegruppen zu leiten und strukturierte Gruppentherapiemanuale für Menschen mit Störungen durch psychotrope Substanzen praktisch anzuwenden.

Teilnehmerzahl: bis 16 Personen


Teilnehmerkreis: Mitarbeiter/innen in der psychosozialen Suchtberatung und -behandlung, Bezugstherapeuten/innen in der medizinischen Rehabilitation, ärztliche und psychologische Psychotherapeuten/innen (auch in Ausbildung)


Zertifizierung: Die Zertifizierung als Fortbildungsveranstaltung wird bei der Landespsychotherapeutenkammer NRW beantragt.


Termin: Beginn: 12.09.2016, 11.00 Uhr
Ende: 13.09.2016, 17.00 Uhr


Kosten:

ermäßigt (für FVS-Mitglieder):
bis 17.07.2016: € 275,00
ab 18.07.2016: € 295,00
 

regulär:
bis 17.07.2016: € 325,00
ab 18.07.2016: € 345,00

Bei Seminarbuchung ohne Übernachtung verringert sich ggf.die Seminargebühr, wenn die erforderliche Übernachtungs-Gästezahl erreicht wird, die die Tagungsstätte für die Tagungspauschale zugrunde legt. Eine Erstattung erfolgt in diesem Falle erst nach der Veranstaltung.



Ort: Gustav-Stresemann-Institut
Bonn-Bad Godesberg


Referent: Dr. Clemens Veltrup
Dipl.-Psychologe, Psychologischer Psychotherapeut
Leitender Therapeut, Klinikleiter der Fachklinik Freudenholm-Ruhleben, Plön-Ruhleben

 

Programm der Veranstaltung zum Download

zur Anmeldung

Zurück